„Valeria-Koch-Preis“ 2019

10. September 2018 - 14:19

Der Bildungsausschuss und der Jugendausschuss der LdU erwarten Vorschläge für den „Valeria-Koch-Preis“ 2019. Ziel des Preises ist es, drei ungarndeutsche MittelschülerInnen der letzten zwei Jahrgänge für vielseitige nationalitätenspezifische Aktivitäten sowie eine ungarndeutsche Absolventin/ einen ungarndeutschen Absolventen (Bachelor, Master und ungeteilte Ausbildung) hochschulischer und universitärer Einrichtung für hervorragende Diplomarbeit mit ungarndeutschem Thema und Engagement für das Ungarndeutschtum zu prämieren, die/der ihr/sein Studium im Jahr 2018 beendet hat.

Für klare Ziele und mit klaren Mitteln setzte er sich für die Interessen seiner Volksgruppe ein - Otto Heinek wurde in Budapest die letzte Ehre erwiesen

07. September 2018 - 11:25

Hunderte verabschiedeten sich von Otto Heinek und gaben ihm das letzte Geleit am 6. September in Budapest, in der Makovecz-Aufbahrungshalle des Farkasréti-Friedhofs. Der Vorsitzende der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen verstarb nach langer, schwerer Krankheit am 20. August, im Alter von 58 Jahren. Seiner Trauerfeier wohnten neben Verwandten, Freunden und Mitarbeitern auch Staatspräsident János Áder, zahlreiche Persönlichkeiten, die sich für das Anliegen der Nationalitäten in Ungarn einsetzen, sowie viele Vertreter der deutschen Gemeinschaft bei.

Traueranzeige

29. August 2018 - 16:51

Otto Heinek ist von uns gegangen

Trauernachricht

21. August 2018 - 08:50

Tief erschüttert gibt die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen davon Kenntnis, dass Vorsitzender Otto Heinek nach langer, mit Würde getragener, schwerer Krankheit am 20. August von uns gegangen ist.

Vertrauliche Einblicke in die Seele der Nadascher Deutschen

20. August 2018 - 12:00

Der fünfte ungarndeutsche Lehrpfad wurde übergeben - Dynamisch entfaltet sich das Netzwerk ungarndeutscher Lehrpfade: Am 18. August wurde der neueste – der bereits fünfte – thematische Weg feierlich übergeben. Der mit interaktiven Elementen, diversen Installationen und einem Begleitheft versehene Nadascher Pfad thematisiert die „Volksseele” der Gemeinde: die gemeinsamen, charakteristischen Empfindungen, Stimmungen, Sympathien, Antipathien und Gewohnheiten.

Verwaltungspause in der Geschäftstelle der LdU

27. Juli 2018 - 11:46

Die Verwaltungspause der Geschäftsstelle der LdU dauert vom 6. August bis zum 17. August 2018.

Staatliche Förderung der Nationalitätenaktivitäten soll 2019 deutlich erhöht werden - Sommersitzung der Vollversammlung der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen

10. Juli 2018 - 07:35

Beschlüsse bezüglich der bildungspolitischen und kulturellen Arbeit der Landesselbstverwaltung, sowie der Bericht des ungarndeutschen Abgeordneten Emmerich Ritter über seine Tätigkeit seit den Wahlen am 8. April standen im Mittelpunkt der am 7. Juli abgehaltenen Sitzung der Vollversammlung der LdU.

„Wir dürfen nie vergessen, woher wir kommen” - Die Arbeit der ungarndeutschen Journalistin Eva Mayer wurde mit Auszeichnung des Ombudsmannes gewürdigt

02. Juli 2018 - 08:09

Eva Mayer, die bekannte Nationalitätenjournalistin durfte am 29. Juni den Justitia Regnorum Fundamentum-Preis von Dr. László Székely, dem Ombudsmann für Grundrechte übernehmen. Die Chefredakteurin der Zeitschrift Barátság wurde von Dr. Erzsébet Sándor-Szalay, der für den Schutz der Rechte der in Ungarn lebenden Nationalitäten zuständigen Stellvertreterin des Ombudsmannes für den Preis vorgeschlagen. Die bereits zum 11. Mal verliehene Auszeichnung erhalten Persönlichkeiten – dieses Jahr drei an der Zahl –, die sich besonders beispielhaft für die Grundrechte, die Rechte der gefährdeten Gesellschaftsgruppen und die Rechte der Nationalitäten, bzw. für den Umweltschutz einsetzen.

Das verbindende Element durch Diskussionen ermitteln - Ungarndeutscher Lehrpfad in Feked wurde feierlich übergeben

18. Juni 2018 - 11:03

Am 17. Juni wurde in Feked der vierte ungarndeutsche Lehrpfad feierlich übergeben. Das Leitmotiv des Themenwegs in der – auch als „Kleinod der ungarndeutschen Baukultur“ bezeichneten – Branauer Gemeinde ist das Holz: Vergangenheit und Gegenwart, Lebensweise, Bräuche, Feste und Alltage der Fekeder Deutschen erschließen sich durch acht Lehrpfadstationen.

„Gemeinsames Singen bringt Freude, schafft Erlebnisse und hilft die Kultur am Leben zu halten” - Mehr als 7000 Menschen sangen an einem Tag an vielen Orten ungarndeutsche Volkslieder

12. Juni 2018 - 11:08

Das Ziel einer landesweiten Flashmob-Aktion, welche durch die Initiative und Organisation mehrerer Einrichtungen der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen zustande gekommen ist, war die Pflege und der Erhalt des ungarndeutschen Volksliedgutes für die Zukunft. Schätzungen zufolge haben rund 7500 Kinder, Jugendliche und Erwachsene an der dieses Jahr erstmals veranstalteten Aktion teilgenommen. Es ging dabei darum, dass an einem Tag möglichst viele Menschen an öffentlichen Orten einige Volkslieder aus der Auswahl des Ungarndeutschen Pädagogischen Instituts singen. Die Veranstaltung kam an dem seit Jahren organisierten TrachtTag zustande: An dem sich im Kreise der deutschen Volksgruppe immer populärer werdenden, vom Ungarndeutschen Kultur- und Informationszentrum veranstalteten Tag schmücken viele ihre Alltagskleidung mit einigen „schwäbischen” Trachtenelementen.

zurück 1 2 332 33 34 weiter
LdU - Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen
H-1026 Budapest Júlia u. 9. - +36 1 212 91 51 - info@ldu.hu