Vertrauliche Einblicke in die Seele der Nadascher Deutschen

20. August 2018 - 12:00

Der fünfte ungarndeutsche Lehrpfad wurde übergeben - Dynamisch entfaltet sich das Netzwerk ungarndeutscher Lehrpfade: Am 18. August wurde der neueste – der bereits fünfte – thematische Weg feierlich übergeben. Der mit interaktiven Elementen, diversen Installationen und einem Begleitheft versehene Nadascher Pfad thematisiert die „Volksseele” der Gemeinde: die gemeinsamen, charakteristischen Empfindungen, Stimmungen, Sympathien, Antipathien und Gewohnheiten.

Verwaltungspause in der Geschäftstelle der LdU

27. Juli 2018 - 11:46

Die Verwaltungspause der Geschäftsstelle der LdU dauert vom 6. August bis zum 17. August 2018.

Staatliche Förderung der Nationalitätenaktivitäten soll 2019 deutlich erhöht werden - Sommersitzung der Vollversammlung der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen

10. Juli 2018 - 07:35

Beschlüsse bezüglich der bildungspolitischen und kulturellen Arbeit der Landesselbstverwaltung, sowie der Bericht des ungarndeutschen Abgeordneten Emmerich Ritter über seine Tätigkeit seit den Wahlen am 8. April standen im Mittelpunkt der am 7. Juli abgehaltenen Sitzung der Vollversammlung der LdU.

„Wir dürfen nie vergessen, woher wir kommen” - Die Arbeit der ungarndeutschen Journalistin Eva Mayer wurde mit Auszeichnung des Ombudsmannes gewürdigt

02. Juli 2018 - 08:09

Eva Mayer, die bekannte Nationalitätenjournalistin durfte am 29. Juni den Justitia Regnorum Fundamentum-Preis von Dr. László Székely, dem Ombudsmann für Grundrechte übernehmen. Die Chefredakteurin der Zeitschrift Barátság wurde von Dr. Erzsébet Sándor-Szalay, der für den Schutz der Rechte der in Ungarn lebenden Nationalitäten zuständigen Stellvertreterin des Ombudsmannes für den Preis vorgeschlagen. Die bereits zum 11. Mal verliehene Auszeichnung erhalten Persönlichkeiten – dieses Jahr drei an der Zahl –, die sich besonders beispielhaft für die Grundrechte, die Rechte der gefährdeten Gesellschaftsgruppen und die Rechte der Nationalitäten, bzw. für den Umweltschutz einsetzen.

Das verbindende Element durch Diskussionen ermitteln - Ungarndeutscher Lehrpfad in Feked wurde feierlich übergeben

18. Juni 2018 - 11:03

Am 17. Juni wurde in Feked der vierte ungarndeutsche Lehrpfad feierlich übergeben. Das Leitmotiv des Themenwegs in der – auch als „Kleinod der ungarndeutschen Baukultur“ bezeichneten – Branauer Gemeinde ist das Holz: Vergangenheit und Gegenwart, Lebensweise, Bräuche, Feste und Alltage der Fekeder Deutschen erschließen sich durch acht Lehrpfadstationen.

„Gemeinsames Singen bringt Freude, schafft Erlebnisse und hilft die Kultur am Leben zu halten” - Mehr als 7000 Menschen sangen an einem Tag an vielen Orten ungarndeutsche Volkslieder

12. Juni 2018 - 11:08

Das Ziel einer landesweiten Flashmob-Aktion, welche durch die Initiative und Organisation mehrerer Einrichtungen der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen zustande gekommen ist, war die Pflege und der Erhalt des ungarndeutschen Volksliedgutes für die Zukunft. Schätzungen zufolge haben rund 7500 Kinder, Jugendliche und Erwachsene an der dieses Jahr erstmals veranstalteten Aktion teilgenommen. Es ging dabei darum, dass an einem Tag möglichst viele Menschen an öffentlichen Orten einige Volkslieder aus der Auswahl des Ungarndeutschen Pädagogischen Instituts singen. Die Veranstaltung kam an dem seit Jahren organisierten TrachtTag zustande: An dem sich im Kreise der deutschen Volksgruppe immer populärer werdenden, vom Ungarndeutschen Kultur- und Informationszentrum veranstalteten Tag schmücken viele ihre Alltagskleidung mit einigen „schwäbischen” Trachtenelementen.

Ungarns dritter deutscher Lehrpfad ist fertig - Bei einem Spaziergang lernt man die dreihundert jährige Kultur der Tarianer Deutschen kennen

22. Mai 2018 - 13:02

Am 19. Mai wurde die neueste Attraktion von Tarian, ein ungarndeutscher Lehrpfad übergeben. Die Errichtung des thematischen Weges dauerte mehr als ein Jahr, daran mitgewirkt haben die örtliche deutsche Selbstverwaltung, im Dorf tätige Zivilorganisationen und Institutionen, sowie externe Fachberater. Die sieben Stationen stellen die interessantesten, bislang weniger bekannten Momente der Geschichte, der Alltage, der Gebräuche, des kulturellen und religiösen Lebens, der Muttersprache und der Gegenwart der Ungarndeutschen des Ortes vor. Zur feierlichen ersten Begehung des Wanderweges kam es am 3. Landeshandwerkertag der Ungarndeutschen.

Talent, Sprachkenntnis und Bindung zur ungarndeutschen Kultur - Beste Rezitatoren der ungarndeutschen Schulen trafen sich im Landesfinale

22. Mai 2018 - 09:14

Mit rund zweihundert Kandidaten nahm am 18. Mai das Finale des 14. ungarndeutschen Rezitationswettbewerbs seinen Verlauf. Zum Landestreffen im Deutschen Nationalitätengymnasium Budapest bekamen all die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschulen eine Einladung, die in den regionalen Vorrunden mit Rezitieren von hochdeutschen und mundartlichen Gedichten, bzw. Erzählungen am besten abgeschnitten haben. Ziel des Landeswettbewerbs war auch diesmal, vor allem Sprachkenntnisse und Präsentationsfähigkeit der Kinder und Jugendlichen zu fördern, wer aber dabei war, konnte sich auch austauschen und hatte garantiert Gefallen an den vielen jungen Talenten.

Olga Martens: „Wir sind sehr offen für andere Minderheiten und wollen auf deren Erfahrungen aufbauen” - Delegation der Russlanddeutschen informierte sich über das ungarndeutsche Bildungswesen

03. Mai 2018 - 12:07

Zwischen dem 21-24. April besuchte eine Delegation der deutschen Minderheit aus Russland die Ungarndeutschen. Ziel ihrer Reise war, vor allem das Bildungswesen der zweitgrößten Nationalität Ungarns kennenzulernen. Die aus Minderheitenpolitikern, Bildungsexperten und praktizierenden Pädagogen bestehende Gruppe besichtigte vom Kindergarten bis zur Universität alle Stufen des Bildungswesens. Eine Station war das von der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen getragene Valeria-Koch-Bildungszentrum in Fünfkirchen.

„Auch mit einem Parlamentsabgeordneten gehen wir unseren eigenen Weg – wie wir das auch bisher taten” - Erste Tagung der Vollversammlung der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen nach den Wahlen

23. April 2018 - 07:39

„Es mag vielleicht komisch klingen, dass wir mit unserem einzigen Mandat gewonnen haben, aber tatsächlich ist dies der Fall“ – so fasste der Vorsitzende der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen, Otto Heinek das Ergebnis der Parlamentswahlen an der Sitzung der Vollversammlung am 21. April zusammen. Das wichtigste Thema der Tagung war die gelungene Parlamentswahl, durch welche die Ungarndeutschen einen vollberechtigten Abgeordneten ins Hohe Haus schicken konnten.

zurück 1 2 332 33 34 weiter
LdU - Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen
H-1026 Budapest Júlia u. 9. - +36 1 212 91 51 - info@ldu.hu