Vorbereitung auf die Volkszählung von 2011

09. November 2009 - 13:32 - Quelle:
Die Volkszählung von 2011 kann auch Fragen nach der ethnischen und nationalen Minderheit beinhalten. Das Parlament hat am 5. Oktober 2009 über den Gesetzentwurf T/10105 entschieden. Der Präsident der Republik Ungarn, László Sólyom hat jedoch das Gesetz nicht unterzeichnet, sondern dem Parlament zur Überlegung zurückgesandt.

Es ist geplant, während der Volkszählung des Jahres 2011 Daten über das Geschlecht, das Alter, den Schulabschluss, den Beruf, die Staatsbürgerschaft, den Familienstand, den Wohnort und die Zusammensetzung des Familienhaushalts zu sammeln.

Die Erklärung über die Zugehörigkeit zu einer Minderheitengemeinschaft wäre bei der Volkszählung nicht obligatorisch, die Betroffenen könnten selbst darüber entscheiden. Die Datenzeilen, die sowohl obligatorisch, wie auch freiwillig angegebenen Daten beinhalten, werden die Namen der Antwort gebenden Personen nicht aufführen.

Die letzte Volkszählung in Ungarn fand im Jahre 2001 statt. Weitere Informationen über die Volkszählungsdaten bezüglich der nationalen und ethnischen Minderheiten sind auf der Internetseite des Zentralen Statistikamtes zu finden. (www.ksh.hu)

LdU - Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen
H-1026 Budapest Júlia u. 9. - +36 1 212 91 51 - info@ldu.hu