Feierliche Übergabe medizinischer Geräte aus Fördermitteln des Bundesministerium des Innern der Bundesrepublik Deutschland an deutsche Minderheitenselbstverwaltungen

12. Oktober 2009 - 13:23 - Quelle:
Der Vorsitzende des Sozialausschusses der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen (LdU), Dr. Michael Józan-Jilling, sowie die Vertreterin der Deutschen Botschaft, Martina Litterst-Gabela, übergaben am 12. Oktober 2009 um 14.00 Uhr in der Geschäftsstelle der LdU (1026 Budapest, Júlia u. 9) sechs aus Mitteln des Bundesministerium des Innern der Bundesrepublik Deutschland geförderte „Präventionspakete”, bzw. „medizinische Geräte zur Unterstützung des Bereitschaftsdienstes” an deutsche örtliche und regionale Minderheitenselbstverwaltungen.
Übergabe medizinischer Geräte

Diese Pakete beinhalten Defibrillatoren, EKG-Geräte, automatische 24h-Blutdruckmessgeräte und Laborgeräte im Wert von insgesamt 5.100.000 Ft. Die Geräte dienen der Verbesserung des Gesundheitszustandes und zur Vorbeugung von Herz- und Blutgefäßkrankheiten. Sie werden von den Ärzten und Gesundheitsstationen vor Ort im Rahmen eines Vorbeugungsprogramms genutzt.

Gefördert werden die Gemeinden: St. Gotthard-Raabfidisch/Szentgotthárd-Rábafüzes, Seksard/ Szekszárd, Waschkut/Vaskút, Kumbaj/Kunbaja, Homeli/Almamellék, Nadasch/ Mecseknádasd.

Das Projekt „Präventionspakete” läuft seit dem Jahre 2003. In den vergangenen 7 Jahren wurden 57 ungarndeutsche Gemeinden mit insgesamt 39 Defibrillatoren, 43 EKG-Geräten, 47 Blutdruckmessgeräten, 17 Waagen und 44 Laborgeräten gefördert.

Die Erfahrungen der letzten Jahre führten dazu, dass im Rahmen eines Pilotprojekts dem Projekt „Präventionspakete” im Jahre 2009 ein neues Element beigefügt wurde. Durch die Ausbildung von sog. Laien-Gruppen zur Reanimation mit Hilfe von Defibrillatoren wird die jeweilige örtliche Gemeinschaft die Verantwortung für die regelmäßige Nutzung der Defibrillatoren übernehmen und den kontinuierlichen Gebrauch sichern. Die erste Ausbildung dieser Art wird Ende des Jahres in Nadasch/Mecseknádasd stattfinden.

Das Projekt „medizinische Geräte zur Unterstützung des Bereitschaftsdienstes” wurde im Jahre 2008 gestartet. In den vergangenen zwei Jahren wurden 6 Gemeinden mit insgesamt 4 EKG -Geräten, 5 Notfall-Laborgeräten und 3 Defibrillatoren gefördert.

Im Jahre 2009 wurden vom Sozialausschuss der LdU aus Mitteln des BMI verschiedene Sozialmaßnahmen (u.a. Ausstattung von Altentagesstätten, Fortbildungen, Essen auf Rädern, Hausnotrufsysteme, Präventionspakete, Unterstützung des Bereitschaftsdienstes) in Höhe von ca. 42 Millionen Ft verwirklicht.

LdU - Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen
H-1026 Budapest Júlia u. 9. - +36 1 212 91 51 - info@ldu.hu