Abgedreht! war auch diesmal alles außer langweilig

02. Mai 2017 - 09:34 - Quelle: - 0 kommentier
Als Abgedreht! das erste Mal stattfand hätten die Mitarbeiter des Ungarndeutschen Kultur- und Informationszentrums und Bibliothek nicht gedacht, dass das Ungarndeutsche JugendFilmfest auch nach elf Jahren einer so großen Beliebtheit unter den Teilnehmern und dem Publikum erfreuen würde. Über 600 beträgt die Zahl der bisherigen Teilnehmer, und da wurden die Mitwirkenden in den Filmen noch garnicht dazugezählt. Die Gewinner der ersten Jahre werden bald 30 Jahre alt sein. So schnell vergeht die Zeit. Abgedreht! wird aber nicht langweilig. Es melden sich von Jahr zu Jahr immer wieder die Teams der ungarndeutschen und zweisprachigen Gymnasien bzw. Mittelschulen mit deutschem Sprachunterricht an und verpflichten sich einen maximal zehn Minuten langen deutschsprachigen Film über die Ungarndeutschen zu drehen.

Als Höhepunkt des Wettbewerbs gilt der Kinotag, der dieses Jahr am 28. April in Budapest im Művész Kino veranstaltet wurde. Insgesamt wurden zwölf Beiträge dem Publikum vorgeführt. Die Schüler bearbeiteten in ihren Werken neben historischen Ereignissen wie Ansiedlung und Vertreibung, auch aktuelle Fragen über Heimat oder Doppelidentität. Sie gewährten einen Einblick in ihren Alltag, und zeigten ihre Sicht auf die deutsche Nationalität unseres Landes. In die Jury werden immer Fachleute eingeladen, die in den Bereichen Film und Fernsehen, deutsche Sprache bzw. deutsche Volkskunde bewandert sind. Dieses Jahr entschieden Claudia Walpuski (Pressereferentin der Deutschen Botschaft Budapest), Dr. Susanne Gerner (Leiterin des Germanistischen Instituts an der Universität Fünfkirchen) und György Hoffmann (Regisseur) über die Verleihung der Preise. Alle drei waren vom Gesehenen beeindruckt.

Der erste Preis wurde dem Team des Fünfkirchener Valeria-Koch-Schulzentrums für den Film Zaubergine zugesprochen. Die Wettbewerbsteilnehmer stellten in einem humorvollen Film einen Tag der Schüler in der Unterstufe an ihrer Schule vor. Der zweite Preis ging an die jungen Filmemacher des Ungarndeutschen Bildungszentrums in Baje. Ungarndeutsche Ballade war der Titel des Werkes mit literarischen Eckpunkten. Über den dritten Preis erfreuten sich die Teilnehmer aus dem Áron-Tamási-Gymasium aus Budapest. In ihrem Film Generationen geht es um den Unterschied zwischen den früheren und heutigen Gedanken über Heimat und Vertreibung.

Selbstverständlich ging bei Abgedreht! keiner leer aus. Alle Teilnehmer bekamen das offizielle Abgedreht!-T-Shirt und ein wertvolles Geschenkpaket.

Preisträger von Abgedreht! 2017

1. Preis

Zaubergine

10 Minuten: Matthias Czigány, Krisztián Tóth, Gellért Husznai, Levente Bíró, Lukas Jahn - Betreuenrinnen: Adrienn Szigriszt-Brambauer, Ágnes Amrein-Pesti

Valeria-Koch-Gymnasium, Fünfkirchen/Pécs

2. Preis

Ungarndeutsche Ballade

Zeitreiser: Eszter Sárosi, Kata Kreszcencia Ádám, Benjamin Barth, Donát Szabados, Dominik Kolar - Betreuer: Alfred Manz

Ungarndeutsches Bildungszentrum, Baja/Baje

3. Preis

Generationen

BAAAN: Anna Nina Törő, Botond Csurgó, Ákos Dominik Schumacher-Kovács, Adrienn Pál, Ádám Götz - Betreuerin: Beáta Vajda

Tamási Áron Grundschule, Allgemeines und Zweisprachiges, Ungarndeutsches Nationalitätengymnasium, Budapest

Sonderpreis der Jury

Franz

#SchlafenistfürdieSchwache: Zsófia Tóth, Anna Strbik, Dániel Dörfler, Kristóf Kálmán, Nikolett Domonkos - Betreuerin: Dóra Oláh

József-Eötvös-Gymnasium, Budapest

Sonderpreis

Johanns Weg

András Bogár-Szabó - Betreuer: Ádám Bogár-Szabó

Friedrich-Schiller-Gymnasium, Werischwar/Pilisvörösvár

Sonderpreis der Gemeinschaft Junger Ungarndeutscher

So ein Tag

Filmnarren: Ivett Ritzl, Petra Stefán, Dóra Mintál, Flóra Tábori - Betreuerin: Gabriella Hárich-Grób

Károly-Kisfaludy-Gymnasium, Mohatsch/Mohács

Erfolgreiche Teilnahme:

- Innerer Schweinehund: Dénes János, Viktor Ratting - Betreuerin: Tímea Gerendás-Szabados - Klára-Leőwey-Gymnasium, Fünfkirchen/Pécs

- Küchenchefs: Zsuzsa Angyal, Alexandra Sárosi, Kincső Edit Végh, Krisztina Papp, Adrián Csernik - Betreuerin: Veronika Sátay-Gáll - Ausbildungsgymnasium der Universität zu Fünfkirchen, Fünfkirchen/Pécs

- MMMEP: Márk Farkas, Eszter Gehring, Marcell Bonifác Jancsó, Patrick Nick, Mária Erika Orsós - Betreuerin: Veronika Sátay-Gáll - Ausbildungsgymnasium der Universität zu Fünfkirchen, Fünfkirchen/Pécs

- SIE: Réka Göller, Dalma Mayer, Csilla Virág Kaprinyák, Anna Mosnitzka, Ádám Nemes - Betreuerin: Veronika Sátay-Gáll - Ausbildungsgymnasium der Universität zu Fünfkirchen, Fünfkirchen/Pécs

- Freundeskreis Schwäbischer Jugendlicher Hartian: Gréta Kun, Enikő Arláth, Petra Fajt - Betreuer: Martin Surman-Majeczki, Károly Radóczy

Teilnahme im Rahmenprogramm:

GJU Budapest-Netzer: Ildikó Jencsik, Patrik Schwarcz-Kiefer, Attila Mekker, Loretta Wágner

Das Zentrum dankt den Förderern der Veranstaltung: Deutsche Botschaft Budapest, Goethe-Institut Ungarn, Förderungsfond des Ministeriums für Humane Ressourcen (NEMZ-KUL-EPER-17-0205), Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen, Gemeinschaft Junger Ungarndeutscher, Neue Zeitung, Deutsche Bühne Ungarn, sowie MTVA - Unser Bildschirm bzw. Treffpunkt am Vormittag.

LdU - Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen
H-1026 Budapest Júlia u. 9. - +36 1 212 91 51 - info@ldu.hu