KAMPF GEGEN DAS CORONAVIRUS: Empfehlungen des Ungarndeutschen Pädagogischen Instituts und der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen für ungarndeutsche Kindergartenpädagogen für Aufgaben im Home Office

23. März 2020 - 06:44 - Quelle: - 0 kommentier
*

- Gruppendokumentation führen (die erledigten Tätigkeiten im Gruppentagebuch auswerten, pädagogische Reflexionen, Auswertung der Erziehungsarbeit, Planung der Erziehungsarbeit für die nächsten Monate, Planung der Sprachförderung bei Gesundheit- und Körpererziehung und bei emotionaler Erziehung und Sozialisation, Tagesplan für die Sommerzeit erstellen, usw.)

- Jahrespläne und thematische Planung zur Vorbereitung des nächsten Erziehungsjahres

- Wenn irgendwo die Dokumentation auf Ungarisch gehandhabt wird, kann man jetzt die Zeit nutzen, sich in deutsche Formulierungen einzuarbeiten

- Kindergarten- und Gruppenprojekte, Themenbearbeitung, Arbeit an Stationen - Tätigkeiten ausarbeiten, Handlungspläne zur Vermittlung von sprachlichen Inhalten und Inhalte zur Vermittlung der ungarndeutschen Kultur für das nächste Erziehungsjahr vorbereiten

- Materialsammlung zu verschiedenen Themen, womit man das eigene Repertoire auf beiden Sprachen erweitert (Lieder, Reime, Gedichte, Märchen, Spielideen, usw.)

- Die laufenden Selbstbewertungen und Institutionsbewertungen beenden, dokumentieren

- Die Aufgaben der Selbstentwicklungspläne, die zu der Selbstbewertung der Pädagogen angefertigt wurden, verwirklichen (z. B. Selbststudium, Fachliteratur lesen, an online Fortbildungen teilnehmen)

- Vorbereitungen auf das Qualifizierungsverfahren der Pädagogen 2021

- Fragebogen, Interviewfragen zu Ermessungen über Ansprüche und Zufriedenheit vorbereiten

- Strategische Dokumente überprüfen, überarbeiten, ergänzen, mit besonderer Hinsicht auf die zweisprachige Erziehung und Vermittlung der ungarndeutschen Kultur (örtliche Pädagogische Konzeption im Sinne des Leitbildes und nach den Empfehlungen des Musterprogramms „Unsere kindergarteneigene Konzeption” überprüfen

https://www.udpi.hu/doc/kiadvanyok/wurzeln_und_fluegel/wuf-kindergarten.pdf,

- Gruppentagebuch selbst ausarbeiten (in deutscher Sprache), für eine durchschaubare Planung der zweisprachigen Erziehungs- und Bildungsarbeit

- Strategische Dokumente nach den gesetzlichen Vorschriften überarbeiten (z. B. Aufbau- und Ablauforganisation, Regeln, Vorschriften der Datenverwaltung)

- Aktuelle Förderungen (z. B. BMI Unterstützung des überregionalen Erfahrungsaustausches, Ausstattung von Mehrzweckräumlichkeiten in ungarndeutschen Bildungseinrichtungen in der Trägerschaft der örtlichen deutschen Selbstverwaltungen) nutzen

- SWOT Analyse zur Entdeckung und Feststellung der Stärken und Förderungsgebiete der Institutionsentwicklung

- Woran erkennt man, dass es eine ungarndeutsche Bildungseinrichtung, ein ungarndeutscher Kindergarten ist? Siehe dazu die Empfehlung zum Nationalitätenprofil der Einrichtungen nach der Empfehlung des UDPI

- Erwartungsliste an die Pädagogen in den Nationalitäteneinrichtungen ausarbeiten lassen (welche Aktivitäten die Pädagogen z.B. für den erhöhten Nationalitätenzuschuss leisten sollen)

- Fachliche Innovationen vorbereiten: sich mit modernen Arbeitsformen, Methoden vertraut machen (z. B. sprachliche Vorentlastung, offene Lernformen kennenlernen, sprachliche Inhalte mit der Projektmethode vermitteln usw.)

- Aufgaben zum Erreichen der Schulreife der Vorschulkinder zusammenstellen (Förderpädagogin, Logopädin, Psychologin miteinbeziehen)

- Entwicklungspläne für Kinder mit speziellem Erziehungsbedarf vorbereiten

- Beschäftigungsmittel und Materialien zur Sprachförderung, Spiele zur Wortschatzerweiterung selbst erstellen.

- Prospekte (Flyer, Dias, Fotodokumentation) zur Vorstellung des Kindergartens für Eltern und Interessenten vorbereiten – im Interesse der Aufnahme der Kinder in den Kindergarten für das nächste Erziehungsjahr

- Empfehlungen für Eltern, wie sie den Zwangsurlaub mit ihren Kindern nützlich verbringen können (z. B. Lieder, Gedichte, Reime, Spiele, sowie Empfehlungen von Webseiten zusammenstellen)

LdU - Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen
H-1026 Budapest Júlia u. 9. - +36 1 212 91 51 - ldu@ldu.hu