„Wir wollen, dass auch die heutigen Kinder mit dem Erlebnis der Nähe der Kunst aufwachsen sollen” - Im 40. Hajoscher Sommerkünstlerlager entstandene Kunstwerke zieren Türen der örtlichen Grundschule

17. Juli 2017 - 09:03

Die von der Hajoscher deutschen Selbstverwaltung getragene Grundschule wurde neulich mit einer besonderen Kunstsammlung bereichert: an den Türen aller Klassenräume hängen nun originelle Gemälde. Schöpfer der 25 Kunstwerke waren die Teilnehmenden des internationalen Sommerkünstlerlagers, das in der ungarndeutschen Kleinstadt Hajosch heuer zum rund 40. Mal ausgetragen wurde.

Vollversammlung der Landesselbstverwaltung entschied über Entwicklungen und über Vorbereitung auf die Parlamentswahlen

05. Juli 2017 - 06:50

An ihrer Sitzung am 1. Juli bestimmte die Vollversammlung der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen das Fortsetzungsverfahren der Erweiterung ihrer materiellen Mittel und immateriellen Ressourcen. Die Abgeordneten behandelten in Budapest mehrere, die nahhaltigen Initiativen der LdU erzielende Tagesordnungspunkte. Insbesondere wurde das Thema der Vorbereitung auf die Parlamentswahlen 2018 aufgegriffen.

In der „schwäbischen”, in der deutschen und auch in der europäischen Kultur zu Hause - Gymnasium der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen wurde EP-Botschafterschule

14. Juni 2017 - 08:25

Das Friedrich Schiller Gymnasium und Schülerwohnheim zu Werischwar ist Botschafterschule für das Europäische Parlament geworden. Die dies bescheinigende Plakette übernahm Schulleiterin Erika Bogár-Szabó an der Budapester Wirtschaftsuniversität von György Schöpflin, Mitglied des Europäischen Parlaments. An der Initiative, das das Europaparlament bereits in allen EU-Ländern startete, nehmen 25 Mittelschulen Ungarns teil. Ziel ist, das Interesse der Jugendlichen für die Europäische Union und die europäische Demokratie zu wecken, zu informieren, sowie ihr Bewusstsein für ihre Pflichten bezüglich eines gemeinsamen Europas zu fördern.

Ein Querschnitt durch das ethnographische Erbe der Ungarndeutschen: der 2. Landeshandwerkertag in Tarian

08. Juni 2017 - 08:18

Ein Fest der fleißigen „Schwaben“, ein Feiertag der arbeitsreichen Alltage und ein ehrender Rückblick auf die Deutschen, die sich vor genau 280 Jahren in Tarian/Tarján niederließen – das war der 2. Landeshandwerkertag der Ungarndeutschen am Pfingstsamstag in der Ortschaft im Komitat Komorn-Gran. 48 Meister der traditionellen ungarndeutschen Handwerke aus 14 Ortschaften versammelten sich dort, um Kniffe und Griffe ihres Berufes, sowie ihre Meisterstücke Gästen aus Nah und Fern zu zeigen.

Bunt, spannend und altersgerecht: so muss Mundart Kindern angeboten werden - Neu erschienene didaktische Handreichung für Pädagogen wurde vorgestellt

02. Juni 2017 - 09:59

Hilfe leisten und Mut machen möchte ein neulich erschienenes Buch: es möchte ungarndeutschen Kindergärtnerinnen und Lehrkräften helfen, ungarndeutsche Nationalitätenkinderliteratur in ihre Erziehungs- und Unterrichtspraxis einzubeziehen, sowie sie ermutigen, den Kindern auch Literatur in der Mundart zu vermitteln.

Identitätsfestigung durch deutschsprachige und Mundarttexte - Starkes Teilnehmerfeld am 13. Landesfinale des ungarndeutschen Rezitationswettbewerbs

22. Mai 2017 - 09:02

„Seit Jahren treffen sich in unserer Bildungseinrichtung Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern und Interessierte, um das ungarndeutsche Kulturgut aufrecht zu erhalten, und für sich und ihre Gemeinschaften Lorbeeren zu ernten. Der ungarndeutsche Rezitationswettbewerb ist nicht nur ein Fest der Sprache, sondern eine gute Gelegenheit, Bekannten aus ganz Ungarn zu begegnen, sich auszutauschen und Gefallen an jungen Talenten zu finden“ – mit diesen Gedanken begrüßte Ildikó Tápai, Direktorin des Deutschen Nationalitätengymnasiums und Schülerwohnheims die Gäste des 13. Landesfinales des ungarndeutschen Rezitationswettbewerbs. Mehr als Zweihundert betrug die Zahl der Grund- und Mittelschulschüler, die die regionalen Vorentscheide bestens gemeistert für den 19. Mai 2017 zum Landesfinale in die hauptstädtische, von der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen getragene Schule eingeladen wurden.

Neue Direktorin an der Deutschen Bühne Ungarn

18. Mai 2017 - 14:06

Die Vollversammlung der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen hat in ihrer Sitzung am 6. Mai über die Bewerbungen für den Direktorenposten der Deutschen Bühne Ungarn in Seksard entschieden.

Drei neue ungarndeutsche Lehrpfade im Entstehen

15. Mai 2017 - 08:58

Nach zwei gut gelungenen Pilotprojekten in Schomberg und Sanktiwan unterstützt die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen den Ausbau von drei weiteren ungarndeutschen Lehrpfaden, die auch zum landesweiten Netzwerk der ungarndeutschen Lehrpfade der LdU (www.lehrpfad.hu) gehören werden.

Ungarndeutsche wollen Abgeordneten statt Sprecher im Parlament - Vollversammlung der LdU behandelte erstmals die Parlamentswahlen 2018

09. Mai 2017 - 09:56

Die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen begann mit der Vorbereitung auf die Wahlen. Die Vollversammlung der LdU diskutierte an ihrer Sitzung in Budapest am 6. Mai unter anderem auch darüber, wie es zu erreichen sei, dass sich nach den Parlamentswahlen 2018 statt eines Sprechers ein vollberechtigter Abgeordneter im Hohen Haus für die Interessen Ungarndeutschen einsetzt. Über die Bewertung des Wirtschaftsjahres 2016 hinaus thematisierte die Körperschaft auch eine andere wichtige Angelegenheit: nachdem das Mandat der Intendantin der Deutschen Bühne Ungarn im Dezember abläuft, wird das einzige professionelle deutschsprachige Theater Ungarns von einer neuen Direktorin geleitet.

Lessing für Kindergartenkinder? - Mit der Nutzung literarischer Werke bei der Sprachförderung befassten sich Kindergarten- und Grundschulpädagogen in Fünfkirchen und Wesprim

03. Mai 2017 - 08:17

Begeistere mich für das schöne Spiel mit Worten!: die Weiterführung des berühmten Gedankens „Hilf mir es selbst zu tun!“ der einstigen Reformpädagogin Maria Montessori diente neulich als Motto einer Fortbildung für Pädagogen. Dazu lud das Ungarndeutsche Pädagogische Institut eine Expertin als Referentin aus Deutschland ein. Dr. Ilona Bachmann, Dozentin an der Fachakademie für Sozialpädagogik des Landkreises Deggendorf machte Kindergärtnerinnen und Lehrerinnen der Unterstufe der Grundschule mit innovativen und effektiven Methoden vertraut, die mithilfe von literarischen Werken die Sprachkenntnisse der Kinder fördern. Die Fortbildung wurde auf zwei Schauplätzen ausgetragen: im von der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen getragenen Valeria-Koch-Bildungszentrum in Fünfkirchen, sowie im Deutschen Haus in Wesprim.

zurück 1 2 327 28 29 weiter
LdU - Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen
H-1026 Budapest Júlia u. 9. - +36 1 212 91 51 - info@ldu.hu