Ausschreibung der Stelle des Leiters/der Leiterin des Ungarndeutschen Pädagogischen und Methodischen Zentrums

01. März 2021 - 08:02

Die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen (LdU) schreibt laut § 20/A. des Gesetzes über die Rechtsstellung der Angestellten im öffentlichen Dienst Nr. XXXIII vom Jahre 1992 (Kjt.) die Stelle des Leiters/der Leiterin (Führungskraft) des Ungarndeutschen Pädagogischen und Methodischen Zentrums (Sitz: 7624 Pécs, Mikes Kelemen utca 13., Zweitbüro: 1062 Budapest, Lendvay u. 22.) aus.

Schorokscharer Grassalkovich-Grundschule soll in die Trägerschaft der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen kommen - LdU-Vollversammlung beriet sich online

23. Februar 2021 - 11:54

Dem Novembertreffen der Vollversammlung der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen ähnlich wurde auch die im Februar fällige Tagung des Gremiums wegen des Corona-Notstandes als eine Online-Besprechung einberufen. Ibolya Hock-Englender, die Vorsitzende der LdU berichtete somit am 20. Februar via Zoom über aktuelle Angelegenheiten, in denen den Aufgaben- und Wirkungsbereich der Vollversammlung ausübend auch diesmal sie selber die nötigen Beschlüsse zu fassen hat. Der Fokus der Beratung lag auch diesmal auf Bildungsangelegenheiten: Die LdU gab ihre Zustimmung zur Übernahme weiterer Schulen in die Trägerschaft von örtlichen deutschen Selbstverwaltungen, und plant selber eine deutsche Nationalitätengrundschule in Budapest zu übernehmen, um auch in der Hauptstadt ein komplettes ungarndeutsches Bildungszentrum zustande bringen zu können.

BMI-Ausschreibung zur Unterstützung der Ausstattung von Kulturgruppen

01. Februar 2021 - 13:08

Die Bundesrepublik Deutschland unterstützt über das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat im Jahre 2021 die Ausstattung von Kulturgruppen.

Ausschreibung des Direktorenpostens des Deutschen Nationalitätengymnasiums in Budapest

29. Januar 2021 - 14:40

Die Vollversammlung der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen (LdU) schreibt auf Grund des § 20/A. des Gesetzes Nr. XXXIII vom Jahre 1992 über die Rechtsstellung der Angestellten im öffentlichen Dienst die Stelle des Leiters/der Leiterin im Deutschen Nationalitätengymnasium und Schülerwohnheim in Budapest aus.

Offizielle Online-Übergabe des ungarndeutschen Landeslehrpfades in Baja: LdU-Chefin Ibolya Hock-Englender lädt zum virtuellen Spaziergang ein

25. Januar 2021 - 15:54

„Vergangenheit hat Zukunft“ – dieses Motto trägt der ungarndeutsche Landeslehrpfad. Es handelt sich bereits um den 9. thematischen Weg in Ungarn, der mithilfe einer großzügigen Förderung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat durch die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen etabliert werden konnte, und der über die deutsche Gemeinschaft in unserem Lande erzählt. Die acht Stationen des Ungarndeutschen Landeslehrpfades laden ein zu einer Reise durch Raum und Zeit: durch Werk- und Feiertage, durch Arbeit und Vergnügen, durch Bewahrung, Anpassung und Erneuerung, durch Wachstum, Schicksalsschläge und dennoch immer wieder hoffnungsvolle Neuanfänge.

„Die Bewahrung der schwäbischen Kultur unserer Ahnen in Schaumar war für mich immer schon eine Herzensangelegenheit” - Magdalena Marlok-Cservenyi mit dem Preis „Für die Nationalitäten 2020“ ausgezeichnet

24. Januar 2021 - 17:14

Magdalena Marlok-Cservenyi, Schuldirektorin i. R. unterrichtete seit 1984 in der Deutschen Nationalitätengrundschule Mátyás Hunyadi in Schaumar, wo sie zwischen 2009 und 2012 als Direktorin tätig war. Ihr Verdienst ist die Einführung des deutschen Nationalitätenunterrichts, des zweisprachigen Unterrichts, sowie die Organisierung von traditionspflegenden Veranstaltungen und Sommerlagern, aber auch die Eröffnung des Deutschen Nationalitätenkindergartens „Lustige Zwerge“. Seit 1994 ist sie Mitglied, und später Vorsitzende der Deutschen Nationalitätenselbstverwaltung Schaumar. An ihren Namen knüpfen sich Denkmäler der Ansiedlung und Vertreibung der Ungarndeutschen in ihrem Heimatort. Sie ist Mitglied des Schaumarer Frauenchors und des Ungarndeutschen Gemischtchors Sanktiwan. Sie beteiligt sich an der Arbeit vom Verband der Deutschen Selbstverwaltungen in Nordungarn e. V. (ÉMNÖSZ), ist Mitglied dessen Bildungsausschusses, und war auch als Vollversammlungsmitglied der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen. Mit der Organisierung von traditionspflegenden Veranstaltungen, Gedenktagen, Pilgerreisen, Ferienlagern und Theatervorführungen unterstützt sie die Gemeinschaft und trägt zu deren Bereicherung bei. Zwischen 2014 und 2019 war sie Vizevorsitzende der Abgeordnetenversammlung der Deutschen Selbstverwaltung im Komitat Pesth.

Dr. Maria Erb mit dem Preis „Für die Nationalitäten 2020“ ausgezeichnet - Die ungarndeutsche Pädagogin und Forscherin im Interview

21. Januar 2021 - 11:16

Dr. Maria Erb, habilitierte Universitätsdozentin, Leiterin des Ungarndeutschen Forschungszentrums stammt aus Wemend und lebt in Budapest. Sie erwarb ihren Abschluss in Geschichte und Germanistik an der Eötvös-Loránd-Universität. Seit 2007 ist sie Leiterin des Ungarndeutschen Forschungszentrums und die Verantwortliche für die Fächer Deutsch als Minderheitensprache am Germanistischen Institut der ELTE. Sie ist (Mit)Autorin des Ungarndeutschen Sprachatlasses (UDSA), Mitglied der Vollversammlung und des Bildungsausschlusses der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen. Im Jahr 2012 erhielt sie die höchste Auszeichnung der LdU, die Ehrennadel in Gold für das Ungarndeutschtum. Sie war Fachexpertin der ungarndeutschen Ortslehrpfade in Feked, Tarian und Tscholnok und Projektleiterin des Ungarndeutschen Landeslehrpfades in Baja. Neben der Lehre hält sie regelmäßig Vorträge und publiziert in unterschiedlichen Formaten. Der Preis „Für die Nationalitäten 2020“ ist die erste staatliche Auszeichnung der Pädagogin und Forscherin.

25. Festgala der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen wurde im Fernsehen und im Internet übertragen

20. Januar 2021 - 09:22

Die traditionell am 2. Samstag des neuen Jahres, am Tag der Ungarndeutschen Selbstverwaltungen veranstaltete großangelegte LdU-Landesgala konnte im Januar 2021 wegen der Corona-Pandemie leider nicht wie gewöhnlich, als Veranstaltung stattfinden. Darauf ganz zu verzichten musste aber die ungarndeutsche Gemeinschaft doch nicht, denn durch die Unterstützung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat, und in Zusammenarbeit mit der Redaktion der ungarndeutschen Fernsehsendung „Unser Bildschirm“ von MTVA (Fonds für Medienunterstützung und Vermögensverwaltung) bereitete sich die Landesselbstverwaltung mit einer Fernseh- bzw. Online-Gala vor.

Gedenken anlässlich des Gedenktages der Verschleppung und Vertreibung der Ungarndeutschen

19. Januar 2021 - 09:10

Grußbotschaft von Ibolya Hock-Englender, der Vorsitzenden der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen

25. Festgala der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen wird im Fernsehen und im Internet übertragen

18. Januar 2021 - 10:39

Die traditionell am 2. Samstag des neuen Jahres, am Tag der Ungarndeutschen Selbstverwaltungen veranstaltete großangelegte LdU-Landesgala kann im Januar 2021 wegen der Corona-Pandemie leider nicht wie gewöhnlich, als Veranstaltung stattfinden. Darauf ganz zu verzichten brauchen wir aber doch nicht, denn wir bereiten uns mit einer Fernseh- bzw. Online-Gala vor.

zurück 1 2 341 42 43 weiter
LdU - Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen
H-1026 Budapest Júlia u. 9. - +36 1 212 91 51 - ldu@ldu.hu